Qualitätssiegel

Wir sind DMYV anerkannte Ausbildungsstätte.

DMYV anerkannte Ausbildungsstätte

 

Wir sind Mitglied der Sportbootvereinigung e.V. im DMYV

Sportbootvereinigung e.V. im DMYV

Sportbootführerschein Binnen

Sportbootführerschein See

Herzlich willkommen!

Beim Yachting-Center, Ihrer Sportbootschule im Rhein-/Ruhrgebiet.

Wir bieten Ihnen fundierte Ausbildungen zu den Sportbootführerscheinen, dem Funksprechzeugnis UBI, dem Funkbetriebszeugnis SRC und LRC als auch zum Sportküstenschifferschein, Sportseeschifferschein und Fachkundenachweis für Seenotsignalmittel.

Wir bieten Ihnen ebenfalls verschiedenste Auffrischungskurse und Praxistraining wie Hafenmanöver oder Schleusenfahrten.

168
Ein Bayliner. 8m Länge. 220 PS. Der frisch gebackene Skipper steht am Steuer und es gilt, das Boot das erste Mal aus der Box zu bringen. Das Herz rast. Adrenalin breitet sich aus. Die Maschine läuft und schnurrt ruhig. Die Leinen sind los. Die Hand greift den Gashebel. Ein heftiger Ruck in den Rückwärtsgang. Der Motor heult auf und das Boot nimmt deutliche Fahrt auf und zieht rückwärts aus der Box. Gefühlt Vollgas. Wind erwischt das Boot und drückt es seitlich weg. Das Boot kollidiert mit dem Nachbarboot. Rückwärtsgang noch eingekuppelt. Panik! Nun könnte man meinen, dies sei eine phantasievo...
Continue reading
Rate this blog entry:
0
1987
Auszug aus der Kommunikation zwischen Interessenten und Interessenten:„Wie lange dauert denn der Kurs?“„Bitte kalkulieren Sie neun bis zehn Wochen mit 2 Unterrichtsstunden (=120 Minuten) pro Woche“„Oha. Aber andere bieten das an einem Wochenende an“. Wir arbeiten anders, als die meisten Schulen. Ganz bewusst. Von Anfang an bieten wir unseren Teilnehmern keine Wochenend- oder Intensivkurse an. Wir möchten nicht dafür bezahlt werden, dass der Interessent die Prüfungsantworten auswendig lernt, wie es in den meisten Wochenend- und Onlinekursen der Fall ist.  Wir möchten für eine gute Ausbil...
Continue reading
Rate this blog entry:
0
2963
Eine im Bootssport häufig diskutierte Frage ist, ob ein Sprechfunkgerät nötig ist, und wann es eines Sprechfunkzeugnisses bzw. Funkbetriebszeugnisses bedarf. Sportboote sind in Deutschland nicht funkausrüstungspflichtig. Die Installation eines Sprechfunkgerätes geschieht freiwillig. Funk vereinfacht allerdings enorm die Kommunikation mit anderen Schiffen und Landfunkstellen und ermöglicht das Absetzen von Notrufen an Landfunkstellen, die Kenntnisse über die Gewässer verfügen und die Rettungskräfte bestens koordinieren können. Es können Informationen über Verkehrsaufkommen, Sperrungen, Wassers...
Continue reading
Rate this blog entry:
0
3434
Die Verantwortung des Schiffsführers (Skipper) ist vielseitig und wird häufig unterschätzt, schlimmstenfalls auch als „lapidar“ abgetan. Ein schlimmer Fehler, denn man sollte sich stets seiner Verantwortung bewusst sein. Im Vorfeld umfasst der Aufgabenbereich des Skippers u.a. schon die Törnplanung. Hierbei müssen die Kenntnisse und Fertigkeiten der Crew sowie deren Erfahrung berücksichtigt werden. Kabbelige See, schlechtes Wetter und lange Etappen sind für eine ungeübte Crew kein guter Start. Auch die Überprüfung der Seetauglichkeit der Yacht und die Sicherheitseinweisung der Crew ist eine ...
Continue reading
Rate this blog entry:
0
4969
In der Seekarte sind für uns zwei Orte wichtig. Der „beobachtete Ort“ (Ob) und der „Koppelort“ (Ok). Der beobachtete Ort ist bestätigt, d. h. es ist nachweisbar, dass wir an diesem Ort stehen bzw. zu einer bestimmten Uhrzeit gestanden haben. Beweisbar ist dies durch die Ablesung am GPS (vorausgesetzt das Gerät ist korrekt eingestellt und passt zu unserer Seekarte) oder aber durch eine Kreuzpeilung. Der beobachtete Ort wird in der Seekarte durch ein kleines Kreuz, dessen Mittelpunkt umkringelt wird, gekennzeichnet. Daneben wird „Ob“und die Uhrzeit notiert. Vom Ob aus setzen wir unseren Kurs i...
Continue reading
Rate this blog entry:
0
3843
Unser Einbaumotor benötigt Kühlung. Anders als beim Auto verfügen die Boote nicht über einen Ventilator, der das warm gewordene Kühlwasser des Motors herunterkühlen kann. Klassischerweise werden die Motoren auf Booten durch Wasser gekühlt. Hierbei gibt es verschiedene Systeme wie z. B. die „Einkreiskühlung“ oder die „Zweikreiskühlung“. Letztere ist häufig bei Dieselmaschinen zu finden. Doch wie funktioniert dieses Kühlsystem? Wie auch beim Auto verfügt die Maschine über einen „geschlossenen Kühlkreis“. In diesen wird vorzugsweise ein Wasser – Frostschutz – Gemisch eingefüllt. Man sollte hier ...
Continue reading
Rate this blog entry:
0
2918
Auch die Luft hat ein Gewicht. Die Gewichtskraft der Luft, die auf die Erde wirkt nennen wir Luftdruck. Ihn messen wir z. B. mit einem Barometer. In Bodennähe ist der Luftdruck am höchsten, da dort nicht nur die unterste, sondern auch alle anderen darüber liegenden Luftschichten gleichzeitig auf den Boden drücken. Der mittlere Luftdruck auf Meereshöhe liegt bei 1013 hPa (Hektopaskal). Gebiete mit darüber liegendem Druck bezeichnen wir als Hochdruckgebiet und Gebiete mit niedrigerem Druck als Tiefdruckgebiete. Mit Ihnen verbinden wir Wetterverbesserungen oder Wetterverschlechterungen. Doch wie ...
Continue reading
Rate this blog entry:
0
3165
Einer der bekanntesten Knoten ist der Palstek. Sein Name kommt aus dem plattdeutschen und bedeutet „Pfahlstich“. Mit ihm wird ein festes Auge geknüpft, das bei Belastung des Knotens seine Größe stets beibehält, sich also nicht zuzieht. Er eignet sich hervorragend, um an Pfählen und Pollern festzumachen. Will man mit beiden Enden einer Leine eine Klampe belegen, so lässt sich das erste Ende platzsparend mit einem Palstek durch die Klampe und um die Hörner führen. So bleibt genügend Platz auf der Klampe, um das zweite Ende ganz normal zu belegen. Ein weiterer Vorteil des sich nicht zuziehenden ...
Continue reading
Rate this blog entry:
0
2767
Endlich fertig - unser neuer Webauftritt! Wir haben kräftig gewerkelt und freuen uns, Euch unsere neue Webseite präsentieren zu dürfen! Was ist neu? - der SMYC-Blog.Auf der Startseite findet ihr nun unseren Blog. Hier findet ihr immer wieder neue interessante Artikel rund um die Ausbildung zu den Sportbootführerscheinen, Funkzeugnissen bzw. Funkbetriebszeugnissen, als auch zum Sportküstenschifferschein und Sportseeschifferschein. Darüber hinaus auch Artikel rund um den Bootssport, Änderungen in den Regelwerken als auch Anekdoten aus dem Skipper-Leben. Alle Leser haben nach einmaliger (koste...
Continue reading
Rate this blog entry: